WeldFEM – Schweißnahtnachweise in der Femap-Umgebung

Eine Finite Elemente Analyse liefert verlässliche Aussagen über die Beanspruchung einer Struktur. Die direkte Bewertung von Spannungen ist jedoch nur für ungeschweißte, dickwandige Bauteile wie Schmiede- und Gussteile sowie zerspante Werkstücke möglich.

Der Nachweis von Schweißverbindungen erfordert hingegen einen zusätzlichen Arbeitsschritt. Der klassische Weg über eine auf den Schnittkräften- und Momenten basierende Handrechnung ist jedoch zeit- und somit kostenintensiv. Mit WeldFEM, dem Zusatzprogramm für Femap, ist der Nachweis hingegen schnell, zuverlässig und normgerecht erledigt.

Durch einen intelligenten Algorithmus erkennt WeldFEM die potenziellen Schweißnähte und Stoßformen des mit Femap erstellten FE-Modells, berechnet anhand der Spannungen die Auslastung der Schweißnähte und legt die Ergebnisse für das Postprozessing in Femap ab. Dieser Prozess ist äußerst effizient und liefert innerhalb weniger Minuten einen kompletten Schweißnahtnachweis.

WeldFEM eignet sich sowohl für statische Nachweise als auch für Dauerfestigkeitsnachweise geschweißter Strukturen. Richtlinien- und Normen des Schienenfahrzeugbaus und des Kranbaus mit Lastaufnahmemitteln werden aktuell unterstützt.

Schweißer bei der Arbeit
WeldFEM Hauptfenster

WeldFEM Benutzeroberfläche

Im WeldFEM Hauptfenster werden alle zur Erstellung eines Nachweises erforderlichen Schritte gesteuert. Die erforderlichen Berechnungsoptionen für den Nachweis werden eingestellt. Nach der Schweißnahterkennung werden die Ausnutzungsgrade für eine Vor-Auslegung mit konservativen Parametern berechnet. Jede Schweißnaht wird im Schweißnahteditor für einen erfolgreichen Nachweis ausgelegt. Die Resultate einer Bearbeitung werden sofort in Femap überwacht. Der Info-Bereich protokolliert den aktuellen Bearbeitungsfortschritt. Der Bearbeitungszustand kann jederzeit gesichert und geladen werden.

Der Schweißnahteditor

Alle Schweißnähte werden im Schweißnahteditor übersichtlich aufgeführt und sämtliche Parameter einer Schweißnaht (wie z. B. Schweißnahttyp und -stärke) können hier bearbeitet werden.

Der Editor überwacht die Plausibiliät der Eingaben. Symbole und farbliche Kennzeichnungen zeigen den Bearbeitungszustand und den Nachweiserfolg an. Jede Schweißnaht mit ihren Ausnutzungsgraden kann jederzeit in Femap geprüft werden. Nach Abschluss der Auslegung werden die Auslastungsgrade neu berechnet und für den Nachweisbericht aufbereitet.

Schweißnahteditor in WeldFEM
FEM-Modell einer Schweißbaugruppe
Spannungen aus der FEM-Analyse
Auslastung der Schweißnähte

Derzeit unterstützte Richtlinien und Normen:

  • DVS 1612
  • DVS 1608
  • EN 13001
  • Weitere Normen und Richtlinien können auf Kundenwunsch implementiert werden.

    CAD-Geometrie einer Schweißbaugruppe

    Weitere Infos:

  • Online-Handbuch
  • WeldFEM auf Youtube
  • Open this in UX Builder to add and edit content